Die Kinderuni macht Kinder schlau. Mach mit bei Vorlesungen, ScienceCamps, MINT-Workshops, Exkursionen u.a.

Lernadventure im Test: Geograficus - Das Abenteuerspiel aus der Welt der Geografie

Direktlink: http://www.kinderuni-darmstadt.de/8004


Als Silvanien noch keine Insel war sondern noch zum Festland gehörte, bewahrten die Feuerdrachen all ihr Wissen über die Geografie in einem Kristall auf. Diesen übergaben sie Geograficus zur Aufbewahrung. Doch der Kristall muss wieder in den Besitzt der Feuerdrachen gelangen. Geograficus hat lange gebraucht um den letzten Feuerdrachen ausfindig zu machen. Nun ist es an dir herauszufinden, was mit Baldwin, dem letzten Feuerdrachen passiert ist. Befreie Baldwin aus den Händen des bösen Zauberers Balthasar und nutze die gespeicherte Wissen des Kristalls über Geografie um das Geheimnis des Zauberturms zu lüften!

Voraussetzungen:

Windows XP oder besser, Pentium III oder besser, mindestens 64MB RAM, mindestens 150 MB Festplattenspeicher, 16x CD-Rom-Laufwer, Soundkarte


Installation:

Schnell und unkompliziert. Wenn du unsicher bist, ob auf deinem PC Quicktime 6 isntalliert ist, dann installiere es schnell mit. Dann kannst du gleich durchstarten!


Story:

Zu Begin lernt der Spielende Geograficus kennen. Geograficus ist schon ziemlich alt und hat eine interessante Geschichte zu erzählen:

Vor langer Zeit einmal speicherten die Feuerdrachen ihr immenses geografische Wissen in einem Kristall. Diesen übergaben sie an Geograficus zur Aufbewahrung. Doch nun ist es Zeit ihn wieder zurück zu geben. Nun ist es an uns den letzten lebenden Feuerdrachen Baldwin aus den Fängen des bösen Zauberers Balthasar zu befreien.

Und schon geht es los auf der ersten Insel, der Dracheninsel Aurum. Warum die wohl so heißt?

Es beginnt eine spannende Abenteuerreise, die den Spieler auf drei verschiedene Insel führt. Viele spannende und knifflige Rätsel gilt es zu lösen.


Gameplay:

Gestartet wird auf der Dracheninsel Aurum. Zunächst einmal lohnt es sich die Insel zu erkunden. Die Rätsel finden sich dann schon ganz von alleine. Wichtig ist es, den Spielstand regelmäßig zu speichern. Denn es ist auch möglich falsche Entscheidungen zu treffen. Hat man den Spielstand dann nicht gespeichert, geht es wieder von Vorne los!


Rätsel:

Mit ein bisschen Köpfchen sind die gestellten Rästel gut zu lösen. Nebenbei lernt man viel über Geografie. Weiß man mal nicht weiter, so hilft der Kristall der Feuerdrachen, auf dem das gesammelte Wissen der Drachen über Geografie gespeichert ist.

 

Allgemein zum Spiel:

Will man das Spiel nicht in einem Zug durchspielen und startet man das Spiel dann beim nächsten Mal, so muss der Spielstand manuell geladen werden. Also nicht verzweifeln, wenn man beim Neustart auf einmal wieder am Anfang steht! Einfach schnell ins Menü und alten Spielstand starten. Manchmal ist es auch nicht so ganz einfach den Weg zu finden. Zur Not also mit der Maus über den Bildschirm fahren.

Das Menü ist ein bisschen gewöhnungsbedüftig. Doch hat man die Bedienung einmal verstanden, ist es kein Problem mehr.

Die Grafik ist sehr schön und besonders die kleinen Videos bei den Flügen des "Flugzeugs" sind schön anzusehen. Das Spiel wird mit passender Musik untermalt, so dass es nicht langweilig wird. Auch die gespochenen Stimmen sind gut aufgenommen und lassen das Spiel so richtig "echt" wirken. 

Klickt man auf den Kristall, so findet man umfangreiches, schön aufbereitetes Wissen über Geografie. Es macht Spaß sich durch die einzelnen "Kristallstücke" durchzuklicken und sich mit den mit vielen Bildern versehenen Informationen zu beschäftigen. 


Fazit:

Insegesamt macht Geograficus viel Spaß und nebenbei kann man viel lernen. Auch der Wissensteil im Kristall ist interessant gestaltet und logisch aufgebaut. Für interessierte Spieler hält der Kristall umfangreiches Wissen bereit.

Für alle geografieinteressierten Adventurefans eine gute Wahl!


Weitere Informationen une Bestellmöglichkeit:

www.braingame.de